Startseite » Das verlassene Bergdorf Occi: Lost Place mit Kindern auf Korsika entdecken
occi-korsika

Das verlassene Bergdorf Occi: Lost Place mit Kindern auf Korsika entdecken

zuletzt geändert am 10. März 2022 von Freddy

Liebhaber von vergessenen Orten (Lost Places) aufgepasst:, ihr werdet auch auf Korsika fündig. In Lumio in der Balagne an Korsikas Westküste nahe Calvi befindet sich mit wunderschönem Blick über den Golf von Calvi das verlassene Bergdorf Occi. Diesen tollen Ort auf Korsika erreicht man auf einer kurzen Wanderung von Lumio aus oder man startet direkt vom Campingplatz Le Panoramic aus. Diese Wanderung eignet sich auch hervorragend für Kinder. Nach einem kurzen und knackigen Anstieg gibt es in den Ruinen von Occi viel zu entdecken und der Panoramablick ist wirklich atemberaubend.

occi-korsika

Das verlassene Bergdorf Occi nahe Lumio auf Korsika

Auf Korsika hat man häufig das Gefühl, in einer anderen Zeit zu sein. Gerade in den Bergregionen der Insel sehen viele der Dörfchen aus, als wäre die Zeit vor hundert Jahren stehen geblieben. Wer die Insel schon einmal ein wenig erkundet hat, der wird bestätigen können, dass oftmals große Landstriche nahezu unbewohnt sind. Was für den Touristen wilde, unberührte Natur verspricht, wird für die Bewohner Korsikas oftmals zum Problem. Die Abgeschiedenheit vieler Orte auf Korsika bietet gerade den Jugendlichen wenig Perspektiven und viele von ihnen suchen ihr Glück woanders, oft auf dem Festland von Frankreich. So oder so ähnlich muss es auch dem Bergdörfchen Occi ergangen sein, das irgendwann einfach aufgegeben wurde und die Bewohner in das nahegelegene Lumio umsiedelten.

occi-korsika
occi

Wanderung zum Lost Place Bergdorf Occi (Lumio) auf Korsika

Wir starteten die kurze Wanderung vom Campingplatz Le Panoramic aus, wo wir eine Woche unseres Urlaubs verbrachten. Von dort erreicht man das Dorf Occi in einem ca. dreiviertelstündigen und recht mühsamen Aufstieg. An sonnigen Tagen sollte man unbedingt genug zu trinken und Sonnenschutzkleidung mitnehmen. Wanderfreudige Kinder ab 5 Jahren schaffen den Weg alleine. Für kleinere Kids sollte man evtl. eine Trage, Kraxe oder starke Schultern dabeihaben.

Oben angekommen kann man die Atmosphäre des verlassenen Dorfes und vor allem die tolle Aussicht genießen. Die Kinder finden die Ruinen spannend und denken sich die wildesten Geschichten aus, warum die Bewohner das Dorf verlassen haben. Hobbyfotografen finden unzählige schöne Fotomotive. Wir hatten zudem das Glück, dass die kleine Kapelle, die noch in Stand gehalten wird, geöffnet hatte und wir einen Blick hineinwerfen durften. Zurück ging es für uns auf dem gleichen Weg wie hin. Es ist aber auch möglich eine Rundwanderung zu unternehmen.

Wanderung zum Lost Place Occi (Lumio): Eindrücke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*