Startseite » Ascotal: Baden mit Kindern an der Pont Genois

Ascotal: Baden mit Kindern an der Pont Genois

zuletzt geändert am 6. März 2022 von Freddy

Der Asco ist ein Fluss auf Korsika. Er entspringt am höchsten Berg der Insel, dem Monte Cinto (2706 m) und fließt durch das gleichheißende Bergdörfchen und von dort durch eine tief eingeschnittene Schlucht und mündet schließlich in den Golo. Das Ascotal ist besonders bei Wanderern und Abenteuersportlern beliebt. Kletterer finden einen Klettersteig mit Riesenseilrutsche, abenteuerlustige Wasserratten können sich beim Canyoning austoben, im Ascotal gibt es aber auch für Familien mit Kindern zahlreiche Wanderungen und tolle Badestellen am Fluss. Auch wir besuchten dieses kleine Bergdörfchen während einer Korsikareise und möchten euch hier eine malerische Badestelle an der Pont Genois zeigen, die über eine schöne Wanderung zu erreichen ist, die sich auch mit Kindern super eignet.

Das Ascotal auf Korsika mit Kindern: Ausgangspunkt und Anfahrt

Beide Varianten starten in Asco. Das Auto kann man im Ort abstellen. Wir parkten unseren Wagen in der Nähe der Kapelle auf einem Parkplatz auf einer Wiese.

Wanderung zur Pont Genois im Ascotal mit Kindern: Anforderungen der Tour und Ausrüstung

Der Weg zur Pont Genois ist in beiden Varianten nicht schwierig. Auf der roten Variante folgt man einem Wanderweg, der auch mal steinig und stufig verläuft. Die blaue Variante folgt einer Straße und enthält keinerlei Schwierigkeiten (bis auf die Steigung auf dem Rückweg).

Für diese Tour braucht ihr neben Tagesgepäck und Badesachen keine besondere Ausrüstung.

Die Pont Genois im Ascotal auf Korsika mit Kindern: Tourbeschreibung

Variante rot

Wechselt für diese Variante die Kartenebene auf Google Maps (Ebenen-Symbol oben rechts). Der eingezeichnete Weg ist in der Openstreetmap-Karte nicht vorhanden.

Der unmarkierte Weg startet an der Kapelle und führt immer den Berghang hinab ins Asco-Tal, vorbei an Bienenkästen und einem großen Feigenbaum, bevor er kurz vor der Brücke wieder auf die Straße trifft, die von Asco herunterführt.

Variante blau

Folgt für diese Variante einfach der Ortsstraße aus Asco heraus. Die Straße führt in zwei scharfen Kehren schließlich zur Brücke. Die beiden Wege könne auch zu einem schönen Rundweg kombiniert werden.

Nach der kleinen Wanderung und dem wohlverdienten Bad bietet sich auf jeden Fall noch der Besuch des kleinen Örtchens an. Es gibt einige Restaurants und Cafés und man kann den Honig kaufen, für den Asco bekannt ist.

Eindrücke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*